News

30. Mai 2017

Streetcurling an den Bieler Rekord- und Kulturtagen 2017

An den traditionellen Bieler Rekord- und Kulturtagen hatte der CC Touring Biel die Gelegenheit Werbung in eigener Sache zu machen. Während eines ganzen Tages wurde im COOP SuperCenter Bahnhof Streetcurling gespielt. Auf einer 3m breiten und 15m langen künstlichen Eisbahn konnten sich absolute Curlinglaien mit speziellen Kunststoffsteinen versuchen. Die Spieltechnik mit den 8kg schweren auf Kugeln gelagerten Steinen erlaubt nach sehr kurzer Einführung ein lustiges Curlingspiel.
Zum Abschluss der Rekordtage forderten die neuen Mixed Doubles Weltmeister Jenny Perret und Martin Rios die in der Region bekannten Bernhard Rentsch und Fränk Hofer zum Duell. Mit ihren taktischen Finessen siegte das Sportlerteam klar.

Moderator Daniel Müller stellt die Kontrahenden vor und erklärt den Spielmodus

(vlnr: Moderator Daniel Müller, Fränk Hofer, Bernhard Rentsch, Martin Rios, Jenny Perret)

Die Stilstudien bei der Steinabgabe lassen die technischen Möglichkeiten erahnen.

(Ein Hauch Olympia in Biel - Bild und Text: Bieler Tagblatt online)

28. Mai 2017

100h-Weltrekord - Das Zertifikat ist da

30. April 2017

Jenny Perret und Martin Rios Mixed Doubles Weltmeister 2017

Ungeschlagen erreichte unser Mixed Doppel das Finalspiel um die Goldmedaille gegen das kanadische Team Courtney / Carruthers. Während des ganzen Spiels schlichen sich kleine Ungenauigkeiten in das Spiel der Schweizer, was zur klaren kanadischen Führung von 5 – 2 vor dem letzten End führte.
Es brauchte schon ein kleines Wunder, um das Spiel doch noch zu gewinnen. Eine kleine Unachtsamkeit des kanadischen Doppels bei ihrem letzten Stein führte zu einem Fehlstein mit fatalen Folgen. Vor dem letzten Stein lagen die Schweizer plötzlich mit drei Steinen besser. Jenny Perret behielt die Nerven und legte ihren letzten Stein so, dass das Schweizer Doppel etwas überraschend und überglücklich dieses Finalspiel mit einem Viererhaus für sich entscheiden konnte.

Mit den Worten «A dream came true» fasste Martin Rios die Gefühlslage im Siegerinterview zusammen. Wieder einmal hat ein Schweizer Team in Kanada den Weltmeistertitel geholt.

Wir gratulieren unserem Doppel ganz herzlich zum WM-Titel und wünschen gute Erholung von den Strapazen der vergangenen Tage in Lethbridge.

Impressionen aus den Finalspielen

22. - 29. April 2017

Die Saison ist noch nicht zu Ende

In Lethbridge (Alberta, Kanada) ist in nur kurzer Bauzeit ein Eissport-Center entstanden, zu dem auch ein Curling-Center mit 13 Rinks (!) gehört. Hier werden vom 22. – 29. April die Weltmeisterschaften der Senioren und der Mixed Doubles ausgetragen.
Die Mixed Doubles stehen im nächsten Jahr zum ersten Mal auch an den olympischen Spielen im Programm. Deshalb ist mit 39 teilnehmenden Nationalteams das Interesse an den diesjährigen Weltmeister-schaften besonders gross.

Mit unserem Clubmitglied Jenny Perret und Martin Rios aus Glarus nimmt auch die Schweiz an dieser WM teil. Sie spielen die Round Robin in der Gruppe E gegen Spanien, Neuseeland, Rumänien, Russland, Slovenien und die Slovakei .

Verdienter Sieg im Viertelfinal

Der hart umkämpfte, aber verdiente Sieg im Viertelfinal gegen das norwegische Double Moen Skaslien / Nedregotten erlaubt der Schweiz weiter auf die Mixed Doubles Qualifikation für die Olympischen Spiele von nächsten Jahr in Pyeongchang zu hoffen.
Im Spiel gegen Norwegen erreichte Jenny Perret eine unglaubliche Effizienz von 97%. Das Schweizer Duo Jenny Perret / Martin Rios bleibt weiterhin ungeschlagen und trifft im Halbfinal (29.4.2017, 20:00 MESZ) auf das tschechische Duo Hajkova / Paul. Den zweiten Halbfinal bestreiten Kanada und China.

 

10. März 2017

WM-Trials Mixed Doubles am 11. März 2017 in Aarau

Die vom Curlingverband angeordneten WM-Trials im Mixed Doubles zwischen den Teams Gribi/Gribi (CC Touring Biel) und Rios/Perret (CC Glarus) finden am 11. März 2017 in Aarau statt. Die Spielzeiten für die Finalspiele «Best of three» wurden auf 11:00, 15:15 und 19:30 Uhr festgelegt.

6. März 2017

Michelle und Reto Gribi Schweizer Vizemeister im Mixed Doubles

Am vergangenen Wochenende fanden bei uns in der Curlinghalle die Schweizer Meisterschaften im Mixed Doubles statt. Sieben Teams hatten sich für diese Meisterschaften qualifiziert.
Das Siegerteam wird die Schweiz an den Weltmeister-schaften im April in Kanada vertreten. Für die Final-spiele qualifizierten sich erfreulicherweise unser Double Michelle und Reto Gribi sowie das Double Jenny Perret und Martin Rios vom CC Glarus. In drei spannenden Spielen schwangen Jenny Perret und Martin Rios obenaus. Wir gratulieren dem Duo zur Meisterschaft. Mit Jenny Perret wird unser Club also an den Weltmeisterschaften in Kanada vertreten sein.
Nicht ganz erwartet hielt unser Duo Michelle und Reto Gribi bis zum letzten Finalspiel dagegen und gewann schlussendlich die Silbermedaille. Zu diesem grossen Erfolg gratulieren wir ebenfalls herzlich und danken den beiden für die äusserst spannenden Spiele.

Auszug aus der Rangliste

1. Jenny Perret / Martin Rios (CC Glarus)
2. Michelle Gribi / Reto Gribi (CC Biel Touring)
3. Michele Jäggi / Mario Freiberger (CC Limmattal 1)

24. Februar 2017

Bieler Eliteteam der Männer geht getrennte Wege

Wie heute das Bieler Tagblatt meldet, zieht unser Männerteam nach der enttäuschenden Saison die Konsequenzen und geht per sofort getrennte Wege. Den Ausschlag gab letztlich Reto Gribi, der inskünftig nur noch auf Mixed Doubles setzen will.

3.-5. Februar 2017

Souveräner Sieg für Jenny Perret / Martin Rios in Aarau

Unsere Elitespielerin Jenny Perret feierte am vergan-genen Wochenende zusammen mit Martin Rios vom CC Glarus einen souveränen Sieg am international sehr gut besetzten Mixed Doubles Turnier in Aarau. In den Viertelfinals des zur Curling Champions Tour ge-hörenden Trophy waren noch vier Schweizer Teams vertreten. Mit dem Sieg gegen das russische Team Moskaleva/Glukhov untermauerte das Duo seine Am-bitionen für die Schweizer Meisterschaften, welche in vier Wochen in Biel stattfinden.

27. - 29. Januar 2017

Feiner 5. Rang für unser Open Air Team an der SM in Wengen

Unser bewährtes Open Air Team von Skip Gérald Marolf erreichte an den diesjähri-gen Schweizer Meisterschaften in Wengen den beachtlichen 5. Schlussrang von 32 teilnehmenden Teams.

Rangliste

1. Adelboden (Team Björn Zryd)
2. Dübendorf 1 (Team Werner Attinger)
3. Samedan (Team Daniel Garraux)
4. Stoos (Team Amanda Hasler)
5. Touring Biel (Team Gérald Marolf)
6. Glarus (Team Martin Rios)

20. - 22. Januar 2017

Schweizer Final am Gävle Mixed Doubles Cup

Über dieses Wochenende fand im schwedischen Gävle im Rahmen der Curling Champions Tour der Mixed Doubles Cup statt. Dabei kam es zu einem rein schweizerischen Final.
Nachdem unser Doppel Michelle Gribi / Reto Gribi im Viertelfinal das Team Jenny Perret / Martin Rios und im Halbfinal Johanna Heldin / Axel Sjoberg bezwungen hatte,
musste es sich von Michèle Jaeggi / Mario Freiberger im Final geschlagen geben.

Klassement:

1. Michèle Jaeggi / Mario Freiberger (Sui)
2. Michelle Gribi / Reto Gribi (Sui)
3. Johanna Heldin / Axel Sjoberg (Swe)
4. Anette Norberg / Vincent Stenberg Swe)


8. - 11. Januar 2017

Biel Touring gewinnt die Coppa Romana zum dritten Mal

Die 49. Ausgabe des grössten Open Air Turniers der Alpen wurde in Silvaplana bei wunderschönem aber kalten Wetter ausgetragen. 76 Teams kämpften in fünf Runden und einer Finalrunde um den begehrten Titel. Am Ende des Turniers stand das Team Marolf des CC Touring Biel zum dritten Mal nach 2011 und 2012 zu oberst auf dem Siegertreppchen.

Cédric Lehmann, Rolf Lehmann, Skip Marc Steinmann, Gérald Marolf.

Das siegreiche Team liess prominente Curler hinter sich. Im sehr guten 17. Rang finden wir das zweite Touring-Team von Skip Max Winiger mit Mathias Moser, Serge Hubacher und Otto Zysset. Für Otto Zysset war es die 21. Teilnahme ohne Unter-bruch - Chappeau!

Das siegreiche Team ist also für die Open Air Schweizer Meisterschaften von Ende Januar in Wengen gut gerüstet. An der nächstjährigen Jubiläumsausgabe der Coppa Romana wird man das Team bestimmt wieder antreffen. 

Impressionen der Coppa Romana 2017

Südostschweiz - Berichterstattung zur Coppa Romana 2017
südostschweiz - Coppa Romana 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 454.6 KB

13.-20. Februar 2016

Unser Männerteam an der SM 2016 in Flims

Am Samstag, 13. Februar 2016 starten in Flims die Schweizer Meisterschaften Elite der Frauen und Männer.

Bei den Männern werden unsere Farben vom Team Reto Gribi, Matts Perret, Mike Wenger, Kevin Wunderlin (Skip) und Coach Mändu Vögtli vertreten.


Link zu den Resultaten

Impressionen

8. Februar 2016

Erfolg an der Mixed Doubles Curling-Trophy in Aarau

Das Schweizer Team mit Jenny Perret (Biel) und Martin Rios (Glarus) gewinnt die 2. Internationale Mixed Doubles Curling-Trophy in der Curlinghalle Aarau mit einem knappem 6:5-Finalsieg gegen das Duo Michele Jäggi und Mario Freiberger.

An den Olympischen Spielen von Pyoengyang wird in der relativ neuen Disziplin Mixed Doubles Curling erstmals um olympische Medaillen gekämpft. Der Entscheid des IOC, Mixed Doubles ins olympische Programm aufzunehmen, hat dieser Curling-Variante grossen Schub verliehen.

Obwohl sich 24 Teams aus zehn Ländern für das international gut besetzte Turnier angemeldet hatten, behielten die Schweizer am Schluss die Oberhand. Nach einem spannenden Finalspiel gegen die Bernerin Michele Jäggi und den Limmattaler Mario Freiberger setzte sich das Duo aus Biel/Glarus mit Jenny Perret und dem ehemaligen Weltmeister Martin Rios ganz knapp mit 6:5 durch.

Damit hat sich nach Jäggi/Freiberger auch das von Theo Schneider gecoachte Duo Perret/Rios bereits für die OS-Trials 2017 qualifiziert. Voraussetzung ist natürlich, dass die im OS Qualifikationskonzept definierten Kriterien bis zum Zeitpunkt der Trials erfüllt sind.

24. Januar 2016

Bielerinnen verpassen den Finaleinzug

Die Endausmarchung um die Schweizer Meistererschaft wird ohne Biel Touring ausgetragen. Das Team um Skip Melanie Barbezat verlor im letzten Qualifikations-turnier eine von drei Partien und verpasste als Fünftplatzierte die Finalrunde um zwei Punkte.

 

Bieler Tagblatt (24.1.2015) - Bielerinnen verpassen den Finaleinzug
Bieler Tagblatt 20160124.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.9 KB

21. Dezember 2015

Weltrekord Dauercurling vom 16.-20.12.2015

Der neue Weltrekord im Dauercurling ist in der Hand der Teams von Biel und Dübendorf. Über hundert Stunden lang haben sie in der Tissot Arena gecurlt und sich damit einen Platz im Guinness Buch der Rekorde gesichert.

Weltrekord im Dauercurling - Bericht im Bieler Tagblatt (21.12.2015)
Weltrekord.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

13. Dezember 2015

Schweizer Meisterschaften Open-Air 2015

Unser Open-Air-Team mit Marc Steinmann, Cédric Lehmann, Mathias Moser, Serge Hubacher und Gérald Marolf war dieses Wochenende an der Open-Air Schweizer Meisterschaften in Saas-Fee im Einsatz. Von hundert (!) Mannschaften erreichte das von Skip Marc Steinmann geführte Team den beachtlichen 9. Schlussrang.

Resultate der Schweizer Meisterschaften Open-Air 2015

10. Dezember 2015

Resultate der laufenden Schweizer Meisterschaften Elite - Qualifikation

Am 11. Dezember 2015 beginnen die Qualifikationsspiele für die Schweizer Meister-schaften der Elite. Unsere beiden Teams spielen in St. Gallen (Herren) und Thun (Frauen).

17. November 2015

Team Gribi für zwei Wochen nach Kanada

Reto Gribi, Mike Wenger, Mats Perret und Kevin Wunderlin werden heute mit Team-coach Mändu Vögtli das Weite suchen. Es geht nach Kanada zu zwei hoch dotierten Turnieren in Winnipeg und Estevan. Hinter der Idee stecken klare Ziele, wie Gribi erläutert. «Wir wollen Champions-League-Punkte sammeln, etwas Geld gewinnen und vor allem Erfahrung sammeln.» Die Spieler müssen die Reise aus dem eigenen Sack berappen, daher kämen Erfolgsprämien durchaus gelegen.

Bieler Tagblatt vom 17. November 2015 - Team Gribi nach Kanada
Bieler Tagblatt 20151117.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.0 KB

28. Oktober 2015

27. Watch City Touring Trophy

Die Watch City Touring-Trophy 2015 gehört der Vergangenheit an.
Die Rangliste, Rückblicke und Impressionen finden Sie hier.

Und das freut uns natürlich sehr! Wir danken dem Team CC ZUG Arisco herzlich.

CC ZUG Arisco - Mail vom 27. Oktober 2015
Dankesmail vom Team CC ZUG Arisco.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.9 KB
Bieler Tagblatt vom 27. Oktober 2015
BT - Artikel vom 20151027.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.8 KB

29. April 2015

57. Generalversammlung vom 27.4.2015 mit Besuch der TISSOT Arena

Die meisten der über 40 Teilnehmenden an der Führung in die TISSOT Arena waren natürlich - nach dem Fussballstadion und der Eishockeyhalle - auf die neue Curling-halle gespannt. Die Meinungen waren schnell gemacht: "Die Halle ist breiter und länger als die alte Halle. Sind die Rinks wirklich nur 40m lang ?"

Die Halle ist grosszügig gebaut. Überall hat's mehr Platz! Wie es bei Spezialisten üblich ist, begannen sofort die Fachgespräche zur Anlage. Zufrieden über das Gesehene wurden dann noch die restliche Infrastruktur und das Restaurant kritisch betrachtet. Das Fazit fiel positiv aus. Alle freuen sich auf das erste Eis in der Curling-halle, welche für die Curlerinnen und Curler der Region Biel für Jahrzehnte das neue Zuhause darstellt.  

24. März 2015

In nur fünf Stunden wurde der gesamte Boden (1'500 m2) der neuen Curlinghalle Biel gegossen. Die Genauigkeit der Nivellierung ist mit max. 0,7 cm geradezu sensationell. 

Panorama-Aufnahme der neuen Curlinghalle Biel (Foto: Roland Tock, 27. April 2015)

21. Februar 2015

Nach vielen Jahren der "Entbehrungen" qualifizierten sich gleich zwei Teams für die Schweizer Meisterschaften der Elite. Das Herrenteam mit Skip Kevin Wunderlin, Mike Wenger, Reto Gribi, Mats Perret und Coach Mändu Vögtli erreichte den sehr guten fünften Rang und für das Frauenteam mit Skip Melanie Barbezat, Carole Howald, Jenny Perret, Daniela Rupp, Anna Stern und Coach Jimmy Grivel gab es zur Über-raschung aller nach sehr ausgeglichenen Spielen gegen die besten Schweizer Teams die bronzene Auszeichnung.

vlnr: Mike Reid, Jimmy Grivel, Melanie Barbezat, Daniela Rupp, Jenny Perret, Carole Howald, Reto Gribi, Mike Wenger, Mats Perret, Kevin Wunderlin, Mändu Vögtli (Foto: Julie Lovens)
vlnr: Mike Reid, Jimmy Grivel, Melanie Barbezat, Daniela Rupp, Jenny Perret, Carole Howald, Reto Gribi, Mike Wenger, Mats Perret, Kevin Wunderlin, Mändu Vögtli (Foto: Julie Lovens)
Bronzemedaille SM 2015 (vlnr.: Jimmy, Melanie, Carole, Jenny, Daniela, Anna)
Bronzemedaille SM 2015 (vlnr.: Jimmy, Melanie, Carole, Jenny, Daniela, Anna)

1. Februar 2015

Team Gribi ebenfalls für die SM in Schaffhausen qualifiziert

Dank dem Nervenflattern von Zug 1 und Uitikon-Waldegg steht unser Team mit Skip Kevin Wunderlin, Mike Wenger, Reto Gribi, Mats Perret und den Coaches Mändu Vögtli und Daniel Müller in der Gruppe der sechs Teams, welche in Schaffhausen Mitte Februar die Schweizer Meisterschaft bestreiten werden.
Beide Teams hätten mit einem Sieg im letzten Spiel unseren Männern die Suppe gehörig versalzen können. Ihre gegnerischen Teams gewannen aber diese Partien mit je einem Stein Vorsprung. In der notwendigen DSC-Abrechnung hätte es näm-lich für unser Team nicht sehr vorteilhaft ausgesehen!
Der dritte Rang in der Qualifikation lässt sich aber sehen und berechtigt die Männer zur SM-Teilnahme.

25. Januar 2015

Team Barbezat für die SM 2015 in Schaffhausen qualifiziert

Zusammen mit den vorqualifizierten Teams von Flims und Aarau, sowie den Teams von Baden, Bern und Uitikon-Waldegg hat unser Frauen-Eliteteam die Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften in Schaffhausen (14.-21. Februar) geschafft.
Von den acht Teams, welche die Qualifikation in Thun und Wallisellen in Angriff ge-nommen haben, erreichte unser Team mit Skip Melanie Barbezat, Jenny Perret, Carole Howald, Daniela Rupp, Anna Stern und den beiden Coaches Mike Reid und Jimmy Grivel den berechtigten vierten Rang.

18. Januar 2015

Qualifikation SM Senioren - vereint ist man stärker

Das Grenchner-Bieler Seniorenteam hat's vorgemacht: Beat Hubacher, Pierre Krüttli, Rolf Bracher und Herbert Bühlmann qualifizierten sich bei den Senioren 2 in Thun souverän für die Schweizer Meisterschaften. Dabei ist bemerkenswert, dass in diesem Team alle drei Curlingclubs der Region Biel vertreten sind. Wir gratulieren!

22. Dezember 2014

Team Barbezat gewinnt das CCT von Dumfries

Unser Elite-Damenteam mit Skip Melanie Barbezat, Jenny Perret, Carole Howald und Daniela Rupp gewinnt in Dumfries (Schottland) das Turnier der Curling Champions Tour. Im Final muss sich das schottische Team von Gina Aitken den Schweizerinnen mit 6-4 Steinen beugen.
Diese europäische Tour ist im Curling vergleichbar mit der Fussball Champions League. Damit ist das Team bestens für den 47. Inter-nationalen Berner Damencup vorbereitet, welcher ebenfalls zur Curling Champions Tour gehört und anfangs Januar mit starker Besetzung stattfindet.

7. Dezember 2014

Team von Cédric Lehmann für die SM Open Air in Arosa qualifiziert

Team C. Lehmann (Foto: CC Wengen)

In der Qualifikation zur SM Open Air, welche dieses Wochenende bei besten Bedingungen in Wengen statt-fand, liess unser Touring-Team von Cédric Lehmann (mit Marc Steinmann, Mathias Moser und Serge Hub-acher) nichts anbrennen und qualifizierte sich im fünf-ten Rang von 24 Teams problemlos für die Open Air SM vom Februar 2015 in Arosa. 

6. Dezember 2014

Carole Howald Oberaargauer Sportlerin des Jahres

Carole Howald, Spielerin unseres Elite-Frauenteams, wurde in Niederbipp ehrenvoll zur Sportlerin des Jahres 2014 im Oberaargau gewählt.

Weniger als zwei Monate nach dem enttäuschenden vierten Platz an den Schweizer Juniorinnen-Meisterschaften Anfang dieses Jahres in Bern wurde die Curlerin aus Langenthal mit der Flimser Equipe in Kanada Weltmeisterin bei den Grossen. Skip Binia Feltscher-Beeli hatte Howald kurzerhand ins Team berufen, weil sich eine Spielerin verletzt hatte.

Vor einer Woche hat die 21 Jahre alte Hochbauzeichnerin mit Flims auch an der Heim-EM in Champéry die Goldmedaille gewonnen. Howalds Aufstieg hört sich fast so an wie die Redewendung «Vom Tellerwäscher zum Millionär». An beiden internatio-nalen Titelkämpfen leistete die Oberaargauerin als Ersatzspielerin wertvolle Dienste. Gestern allerdings ist Howald in der Hauptrolle in Erscheinung getreten. Stolz nahm sie den Sportpreis entgegen. Die Curlerin verwies die Huttwiler OL-Läuferin Sarina Jenzer und die Leimiswiler Skicross-Olympionikin Sanna Lüdi auf die nächsten Plätze.

Howald hat weder an der WM noch an der EM einen einzigen Stein gespielt. «Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, denn ich habe auch meinen Beitrag geleis-tet», sagt Howald. Sie fungierte an den beiden Grossanlässen als Motivatorin und gewissermassen als «Servicefrau» – statt Skipaare präparierte sie Curlingsteine. «Gemeinsam mit Nationaltrainer Al Moore testete ich vor den Spielen jeweils die Qualität der acht Steine. Je nachdem, wie die Steine curlten, sortierten wir die vor-geschlagenen Steinpaare neu.» Geändert habe sich seither wenig, meint Howald, ausser: «Meine Eltern sind noch ein wenig stolzer auf mich.»
Ein Fan aus Deutschland schickte drei Fotos von Howald an die Klubadresse des CC Langenthal mit der Bitte, diese zu unterschreiben. «Das hat mich berührt.»

(Text: Thomas Wälti, Berner Zeitung vom 5. Dezember 2014)

Wir gratulieren herzlich zur Auszeichnung.

22. September 2014

Jenny Perret gewinnt mit der Schweiz Bronze an der Mixed-EM

Fast unbeachtet zu Saisonbeginn fanden im dänischen Tarnby die Europa-meisterschaften im Mixed statt. Das Schweizer Team unter der Betreuung von Christoph Merki gewann den kleinen Final gegen das schottische Team und damit die Bronzemedaille.

Nachdem Silvana Tirinzoni, Martin Rios, Jenny Perret und Romano Meier am Freitag-abend den Viertelfinal gegen Dänemark gewonnen hatten, stand die Schweizer Equipe am Samstag im Halbfinal den Schweden gegenüber. Das Endspiel wurde dabei nur knapp verpasst. Die Schweizer unterlagen mit 2:4. Dennoch konnten sie sich über Edelmetall freuen. Im kleinen Final siegte das Schweizer Quartett über Schottland nach acht Ends mit 7:5.
(Text: SwissCurling)

Artikel im Bieler Tagblatt vom 23. September 2014
BT 20140923 - Premiere für Sutzerin Jenn
Adobe Acrobat Dokument 157.5 KB

15. Juni 2014

Neues starkes Frauenteam

Mit dem Wechsel von Michelle Gribi und Vera Camponovo zu Bern Immoveris wird gleichzeitig gemeldet, dass der CC Touring Biel ein starkes Frauen-Eliteteam für die Swiss League erhält. Melanie Barbezat hat mit Carole Howald, Jenny Perret und Daniela Rupp ein starkes Team gebildet, welches von Coach Mike Reid betreut wird.

Neues Team: Melanie Barbezat, Carole Howald, Jenny Perret und Daniela Rupp (CC Touring Biel)
Neues Team: Melanie Barbezat, Carole Howald, Jenny Perret und Daniela Rupp (CC Touring Biel)

30. April 2014

Gribi's Weltmeister im Mixed Doubles

Michelle und Reto Gribi gewinnen in Dumfries (Schott-
land) auf eindrückliche Art und Weise die Weltmeister-
schaft Mixed Doubles 2014.
Nach einer nahezu perfekten Round Robin mit nur einer Niederlage gewinnt das junge Team Viertelfinal, Halb-
final und den Final (gegen Schweden).

19. März 2014

Team Mike Reid Bieler Hallenmeister 2014

In einem spannenden auf hohem Niveau stehenden Finalspiel gewinnt das Team von Mike Reid (mit Pascal Fürst, Mara Gautschi, Res Gautschi, Meico Oehninger und Vera Reid) die Bieler Hallenmeisterschaft 2014. Finalgegner ist ein weiteres Touring-Team. Das Team von Reto Gribi (mit Skip Mike Wenger, Mats Perret, Kevin Wunderlin und Neal Schwenter) gewinnt den zweiten und das Grenchner Team von Patrik Urech den dritten Preis. 

9. Februar 2014

Foto: Monika Gribi

«¾-Bieler-Final» an der SM Mixed Doubles in Gstaad

Unter dem Team-Namen 'Bern' wollten dieses Wochenende Enrico Pfister und Michelle Gribi (CJZ Biel) an der Schweizer Meisterschaft im Mixed-Doubles in Gstaad teilnehmen. Anstelle des erkrankten Enrico Pfister spielte Reto Gribi (CC Touring Biel).

Nach lauter Siegen stand das Team am Sonntag Nachmittag plötzlich im Final gegen das sehr erfahrene Mixed-Team des CC Glarus (mit Martin Rios und Jenny Perret aus Biel).
Mit einem klaren Ergebnis von 9 – 4 errang das Bieler Team den SM-Titel in der Kategorie Mixed Doubles. Die beiden werden die Schweiz an der Mixed Doubles WM (vom 23.-30 April 2014) in Dumfries (Schottland) vertreten.

Wir gratulieren von Herzen und wünschen euch 'GUET STEI' in Schottland.

2. Februar 2014

Team Mändu Vögtli gewinnt Bronzemedaille der SM Senioren 2


Das Team von Mändu Vögtli (Skip), Herbert Bühlmann, Beat Hubacher, Pierre Krüttli und Renato Ponato) gewinnt nach einer souveränen Qualifikation in Langnau und einer ebenso hervorragenden Leistung in der Round Robin in Thun die Bronzemedaille der Schweizer Meisterschaft 2014 der Senioren 2. Sie unterliegen in den Halbfinals dem nachmaligen Schweizer Meister von Solothurn Wengi (Skip Jürg Gnägi) und gewinnen kurz danach das Spiel um Platz drei gegen Dolder Turicum Zürich souverän.

26. Januar 2014

Team Gérald Marolf mit Bronze an den Open Air Masters in Zürich

Foto: zugesandt


Am Open Air Masters in Zürich gelingt dem Team um Skip Gérald Marolf der Gewinn der Bronzemedaille. Das Quintett, welches sich für das Masters souverän qualifiziert hatte, wurde erst durch das Team Glarus mit Skip Martin Rios im Halbfinal gestoppt.
 Gérald Marolf, Marc Steinmann, Mathias Moser, Serge Hubacher und Cédric Lehmann gewinnen dann aber das Spiel um die Bronzemedaille klar; ebenso klar gewinnt das Team Glarus den Meister
titel.

Monat September/Oktober

vertreten durch:
Adrian Christen

Die Quadro Bau Seeland AG wurde 1996 gegründet und verfügt heute über mehrere Liegenschaften und Gewerbe-bauten im Seeland und Büro-räumlichkeiten in Lyss und Biel. Nach dem Leitgedanken "... alles aus einer Hand ..." befassen wir uns mit allen Belangen rund ums Bauen: Wir erwerben Land und reali-sieren Ihr Bauvorhaben - von der Planung bis zum bezugs-bereiten Objekt, zum Fixpreis ohne Risiko für den Mieter oder Käufer.


Motto: Von Profis für Profis

Wir erstellen

  • Einfamilienhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Fabrikationshallen
  • Lagerhallen u.a.m.

im Grossraum Biel, Jura, Solothurn und Bern.

 

Profitieren Sie von
unserer langjährigen Bauerfahrung!

 

Quadro Bau Seeland AG
Bernstrasse 10
2555 Brügg

 

+41(0)32 341 99 50 (Tel.)
+41(0)32 341 99 51 (FAX)

 

info@quadrobau.ch

 

www.quadrobau.ch